it Brea­th­walt

Info­ver­an­stal­tung Pro­jekt „Gesund­heits­lot­sen”

Inhal­te

Um die Gesund­heit der Men­schen gezielt zu för­dern und zu stär­ken, soll es in Bocholt bald so genann­te „kom­mu­na­le Gesund­heits­lot­sen“ geben. Unter die­sem Titel und dem Slo­gan „Gemein­sam gesund“ star­tet die Stadt­ver­wal­tung mit Part­nern ein Pro­jekt, das am 1. Sep­tem­ber ab 18 Uhr auf der Ten­ne im Gut Hei­de­feld, Orts­teil Spork, vor­ge­stellt wird.

 

Im Mai 2022 hat die Stadt Bocholt die För­der­zu­sa­ge von der Kran­ken­kas­se IKK clas­sic für das Pro­jekt „Kom­mu­na­ler Gesund­heits­lot­se“ in Zusam­men­ar­beit mit dem DSPN (Dein star­ker Part­ner für Netz­wer­ke) erhal­ten. Das Pro­jekt ebnet eine Ver­net­zung der kom­mu­na­len Gesund­heits­struk­tur und stärkt die­se für eine gesun­de und „beweg­te“ Stadt Bocholt.

Sophie Engels, Pro­jekt­ma­na­ge­rin des DSPN, erläu­tert: „Wir möch­ten Men­schen in ihrer Lebens­welt errei­chen. Dort wo sie woh­nen, ler­nen, arbei­ten, stu­die­ren, medi­zi­nisch und pfle­ge­risch ver­sorgt wer­den sowie ihre Frei­zeit gestal­ten und ihren Sport betrei­ben. Sie sol­len befä­higt und akti­viert wer­den lang­fris­tig für ein gesun­des und selbst­be­stimm­tes Han­deln zu sorgen.“

 

Bei der Infor­ma­ti­ons-Ver­an­stal­tung zum Pro­jekt­start wer­den der Ablauf des Pro­jekts und die Pro­jekt­part­ner vor­ge­stellt. Gesund­heit soll zukünf­tig noch stär­ker eine gesamt­ge­sell­schaft­li­che Auf­ga­be dar­stel­len, die gezielt geför­dert wer­den soll. Die Grund­la­gen für ein gesun­des Auf­wach­sen, Leben und Arbei­ten wer­den in der Kom­mu­ne gestal­tet, da hier Unter­neh­men und Ein­rich­tun­gen wie Kitas, Schu­len, Frei­zeit- und Begeg­nungs­stät­ten, Pfle­ge­ein­rich­tun­gen und Nach­bar­schaft die Lebens­qua­li­tät der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger stark beein­flus­sen, heißt es.

In Bocholt sei es wich­tig, bereits bestehen­de Maß­nah­men und Ange­bo­te zu erfas­sen als auch die­se mit wei­te­ren Netz­werk­part­nern aus der Kom­mu­ne sys­te­ma­tisch zu ver­bin­den und nach­hal­tig zu stär­ken. Wesent­li­che Bau­stei­ne des Pro­jek­tes wer­den eine ver­wal­tungs­in­ter­ne Steue­rungs­struk­tur in Form eines Len­kungs­krei­ses sowie „Gesund­heits­lot­sen“ sein.

„Die IKK clas­sic enga­giert sich im brei­ten Rah­men für die Gesund­heits­för­de­rung in Lebens­wel­ten. Mit die­sem Pro­jekt brin­gen wir gemein­sam mit DSPN unser Wis­sen und unse­re Erfah­run­gen in die ein­zel­nen Lebens­wel­ten der Bochol­ter Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. Die Kom­mu­ne ist der Ort, an dem alle glei­cher­ma­ßen an Gesund­heit teil­ha­ben und selbst mit­ge­stal­ten kön­nen. Zusam­men mit den Netz­werk­part­nern vor Ort kön­nen wir die Men­schen bei den wich­ti­gen The­men Gesund­heit und Prä­ven­ti­on best­mög­lich abho­len“, sagt Frie­de­ri­ke Schwers­mann, Pro­jekt­be­treue­rin und Gesund­heits­ma­na­ge­rin der IKK clas­sic in NRW.

Ort

Ten­ne Gut Heidefeld,
Am Wie­l­bach 7c, 46399 Bocholt

Zeit

  • Don­ners­tag, 01. Sep­tem­ber 2022, 18.00 – 20.00 Uhr

Lei­tung

Bür­ger­meis­ter Tho­mas Kerk­hoff, Wal­traud Wil­ling (Leben im Alter e.V.), Sophie Engels (DSPN), Frie­de­ri­ke Schwers­mann (IKK clas­sic), Lukas Kwiat­kow­ski (Stadt Bocholt) sowie Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter ver­schie­de­ner kom­mu­na­ler Lebenswelten

Kos­ten

kos­ten­los

Anmel­dun­gen bis zum 26.08.22 an Wal­traud Wil­ling unter kontakt@gz-ludgerushof.de oder Tele­fon 01523 21765 – 49 oder über neben­ste­hen­des Anmeldeformular.

ANMEL­DUNG
Gesundheitszentrum LUDGERUSHOF - Logo - white
© Gesund­heits­zen­trum im LUDGERUSHOF