Offe­ne Türen im LUD­GE­RUS­HOF

Mehr­funk­tio­nen­haus wird am 30. Juli vor­ge­stellt / Los geht es um 11Uhr

 

Von Danie­la Hart­mann

Eini­ges hat sich ver­än­dert, seit die Spor­ker Grund­schu­le vor sechs Jah­ren geschlos­sen wur­de. An dem Stand­ort Glo­cken­stra­ße 6 ist inzwi­schen der Lud­ge­rus­hof ent­stan­den. Was sich hin­ter dem Mehr­funk­tio­nen­haus ver­birgt, erfah­ren Inter­es­sier­te am Sonn­tag, 30. Juli, beim Tag der offe­nen Tür. Dazu laden der Ver­ein Leben im Alter (Lia), Well­ness für die See­le und die Rudolf Oster­mann Grund­stücks GmbH ein.

Im Lud­ge­rus­hof gibt es zwölf Miet­woh­nun­gen, zwei Feri­en­woh­nun­gen und zwei Feri­en­zim­mer. In den ehe­ma­li­gen Klas­sen­räu­men hat der Ver­ein Lia eine Anlauf­stel­le für älte­re Men­schen, für Gesund­heits­an­ge­bo­te, Klön­nach­mit­ta­ge, Vor­trä­ge und Schu­lun­gen. Außer­dem betrei­ben Micha­el und Bet­ti­na Tepas­se hier ihr Unter­neh­men „Well­ness für die See­le“.

Im Lud­ge­rus­hof wird zudem ein Gesund­heits­zen­trum auf­ge­baut. Dar­an sind neben Lia, die For­schungs­ge­sell­schaft für Geron­to­lo­gie (FfG) aus Dort­mund und das Insti­tut für Zukunfts­fra­gen der Gesund­heits- und Sozi­al­wirt­schaft der evan­ge­li­schen Hoch­schu­le Darm­stadt (IZGS) betei­ligt. Drei Jah­re lang wird das Pro­jekt mit Lan­des- und EU-Mit­teln geför­dert. Ziel des im März gestar­te­ten Modell­pro­jekts ist es laut Ver­an­stal­ter, die gesund­heit­li­che Ver­sor­gung der Bür­ger im gesam­ten länd­lich gepräg­ten Nord­wes­ten des Stadt­ge­biets und dar­über hin­aus auch in Bocholt und im Umland zu ver­bes­sern. Im Gesund­heits­zen­trum sol­len pro­fes­sio­nel­le Gesund­heits­an­bie­ter wie All­ge­mein­me­di­zi­ner, Phy­sio­the­ra­peu­ten oder Fuß­pfle­ger Räu­me tage- oder stun­den­wei­se nut­zen kön­nen. Par­al­lel dazu sol­len zum Bei­spiel Stress­be­wäl­ti­gungs- und Bewe­gungs­kur­se ange­bo­ten wer­den.

Der Tag der offe­nen Tür wird am 30. Juli um 11 Uhr eröff­net. Pfar­rer Hip­po­ly­tus Any­an­wu von der katho­li­schen Kir­chen­ge­mein­de St. Lud­ge­rus wer­de zunächst die Räu­me seg­nen, teilt Wal­traud Wil­ling von Lia mit. Für die Ver­an­stal­tung haben die Orga­ni­sa­to­ren auch ein Quiz rund um die ehe­ma­li­ge Grund­schu­le ent­wi­ckelt.

Beim Tag der offe­nen Tür wer­den zum Bei­spiel Lou Dynia, Doort­je Mail­lard und Frank Meis, die Dis­co­mäu­se aus Bar­lo und die Spor­ker Musi­kan­ten auf­tre­ten. Es gibt unter ande­rem eine Hüpf­burg, ein Spiele­mo­bil, einen Schmink­tisch und einen Losstand. Die Besu­cher kön­nen Eis vom Bau­ern­hof essen, es gibt eine Pop­corn­ma­schi­ne und Gegrill­tes vom Wes­terns­mo­ker. Auch eine Wein­ver­kos­tung steht auf dem Pro­gramm. Es stel­len
sich die Pro­jekt­part­ner von der FfG und der IZGS vor, aber auch die Gesund­heitsund Rehasport­an­bie­ter Ursu­la Löken (Prä­ven­ti­on, Sport und Bewe­gung), Moni­ka Nier­mann (Rehasport), Eli­sa­beth Wil­ling (Heil­pra­xis), Bea­tri­ce Kahnt (MBSR, Acht­sam­keits­trai­ning), Nadi­ne-Denie­se Post (Yin­di-Coa­ching und Yoga, kli­ni­sche Hyp­no­se) und Sven Büd­ding (Hyp­nose­the­ra­pie, kli­ni­sche Hyp­no­se).

Par­ken kön­nen die Besu­cher bei Flie­sen Hüning, an der Kir­che und am Spor­ker Saal. Wei­te­re Park­flä­chen sol­len aus­ge­wie­sen wer­den. „Wir hof­fen auf gutes Wet­ter, damit mög­lichst vie­le Besu­cher mit dem Fahr­rad  kom­men“, sagt Bet­ti­na Tepas­se.

 

Quel­le: BBV vom 19.07.2017, Copy­right BBV 2017

Gesundheitszentrum LUDGERUSHOF - Logo - white
© Gesund­heits­zen­trum im LUD­GE­RUS­HOF