Schla­fen tut so gut…

…und ist doch nicht so ein­fach // Exper­tin gibt Tipps am 2. Juli

 

Von Dr. PH Sabi­ne Becker-Klun­der
„Zzzzzzzt …“ Schla­fen. Jeder Mensch schläft. Immer wie­der inner­halb von 24 Stun­den legt sich der Mensch hin und ruht der Kör­per sich aus. Anschei­nend benö­tigt der Mensch die­se Pha­se der Ent­span­nung. Ein Drit­tel des Lebens schläft jeder Mensch.

Als Gesund­heits­wis­sen­schaft­le­rin arbei­tet Dr. PH Sabi­ne Becker-Klun­der in einem Unter­neh­men, wel­ches Bett­wa­ren pro­du­ziert. Dabei fällt zu mei­nem Auf­ga­ben­ge­biet die Aus­ein­an­der­set­zung mit wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nis­sen rund um den Schlaf, die ent­spre­chen­de Über­tra­gung die­ses Wis­sens auf die Pro­dukt­ebe­ne und die rich­ti­ge Bera­tung bei Bett­wa­ren. Dabei sehe ich immer wie­der, dass vie­le Men­schen ver­un­si­chert sind, was guter Schlaf ist, wel­che Bet­ten zu dem Indi­vi­du­um pas­sen und was man sel­ber für guten Schlaf tun kann. Es fehlt häu­fig an Wis­sen über gesun­den Schlaf und sei­ne Stol­per­stei­ne.

Babys schla­fen über den Tag ver­teilt vie­le Stun­den. Doch was ist nor­mal, acht Stun­den oder fünf Stun­den? Wie kalt soll­te mein Schlaf­zim­mer sein? Wel­ches Licht benö­ti­ge ich? Wo ist der Unter­schied zwi­schen Män­nern und Frau­en? Die Wis­sen­schaft beschäf­tigt sich in unter­schied­li­chen Dis­zi­pli­nen mit dem Phä­no­men des Schla­fens, so dass in den letz­ten Jah­ren immer mehr Erkennt­nis­se dar­über bestehen. Unter ande­rem spielt auch eine Rol­le, in wie weit Men­schen in die­ser Pha­se des Tages pas­siv oder doch viel­leicht aktiv sind.

Nicht nur der Schlaf selbst ist Gegen­stand der For­schung, son­dern auch das Bett als Ort des Schlafs. Wie fin­de ich die rich­ti­gen Bett­wa­ren? „One – fits – all“: Eine Matrat­ze, die für alle pas­sen kann? Damit wer­ben im Moment eini­ge Anbie­ter. Doch ist das rich­tig? Wel­che Bett­de­cke ist die rich­ti­ge? Wel­ches Kopf­kis­sen brau­che ich? Gibt es Kri­te­ri­en, nach denen ich etwas aus­su­chen kann? Kann ich mich auf die Aus­sa­gen von Fach­händ­lern ver­las­sen? Auch wenn die Wis­sen­schaft sich nur wenig mit die­sen The­men aus­ein­an­der­setzt, gibt es Kri­te­ri­en, die für die Wahl wich­tig sind. Es hilft ganz sicher, sich aus­führ­lich bezüg­lich des Erho­lungs­orts Bett bera­ten zu las­sen, denn schließ­lich fin­det dort ein gro­ßer Teil der kör­per­li­chen und geis­ti­gen Erho­lung und Gesund­erhal­tung statt – und das jeden Tag.

Wol­len Sie wis­sen, was Sie für einen gesun­den Schlaf tun kön­nen? Schla­fen ist ein Teil der Gesund­heit. Doch vie­le Men­schen lei­den unter klei­ne­ren und grö­ße­ren Schlaf­pro­ble­men. Kann ich sel­ber etwas tun? Darf ich Alko­hol trin­ken? Kann ich auf dem Bauch schla­fen? Was mache ich, wenn ich nicht schla­fen kann? Als Gesund­heits­wis­sen­schaft­le­rin kann ich kei­ne Dia­gno­sen stel­len oder kon­kre­te Krank­hei­ten behan­deln.

Am Mon­tag, 2. Juli 2018, wird Dr. PH Sabi­ne Becker-Klun­der im Gesund­heits­zen­trum im LUD­GE­RUS­HOF in Bocholt-Spork prä­ven­ti­ve Tricks auf­zei­gen. In klei­nen Übun­gen wer­den Sie die Viel­falt der eige­nen Mög­lich­kei­ten für eine gute Schlaf­hy­gie­ne ken­nen­ler­nen und sel­ber anwen­den. Dabei beein­flus­sen Kennt­nis­se aus der Bewe­gung und von pfle­ge­ri­schen Kon­zep­ten das Han­deln. Das Gesund­heits­zen­trum in Spork hat sich zur Auf­ga­be gemacht, Men­schen nicht auf Krank­hei­ten zu redu­zie­ren, son­dern auch die Selbst­hei­lungs­kräf­te der Men­schen zu stär­ken. Die­se Ver­an­stal­tung soll einen Bei­trag dazu leis­ten.

 

 

Quel­le: PAN Aus­ga­be 07/2018, Copy­right PAN 2018

Gesundheitszentrum LUDGERUSHOF - Presseartikel_Schlafen_tut_so_gut_BOX
Gesund­heits­zen­trum LUD­GE­RUS­HOF – Presseartikel_Schlafen_tut_so_gut_BOX
Gesundheitszentrum LUDGERUSHOF - Logo - white
© Gesund­heits­zen­trum im LUD­GE­RUS­HOF