Susan­ne Huber

Über mich

Mein Name ist Susan­ne Huber.

Ich bin Kör­per­the­ra­peu­tin.

Ein akti­ver, selbst­be­stimm­ter Lebens­stil ohne Bewe­gungs­ein­schrän­kun­gen ist das Geburts­recht eines jeden Men­schen. Und zwar unab­hän­gig vom Alter oder bis­he­ri­gen Lebens­er­fah­run­gen. All­zu schnell schie­ben wir unse­re Ein­schrän­kun­gen auf das Alter oder sons­ti­ge Umstän­de und geben die Ver­ant­wor­tung hier­für an „Exper­ten“ ab. Dabei haben wir es selbst in der Hand wie­weit wir die­sen Pro­zess wie­der umkeh­ren wol­len.

Mit einer indi­vi­du­ell ange­pass­ten Stra­te­gie kann man Mobi­li­tät wie­der­erlan­gen und das Ver­trau­en in die eige­nen kör­per­li­chen Fähig­kei­ten zurück­ge­win­nen.

Durch Anwen­dung der fol­gen­den Tech­ni­ken, für die ich in Deutsch­land und den Nie­der­lan­den aus­ge­bil­det bin, hel­fe ich Ihnen sich aus Ihrem alten Bewe­gungs­pan­zer zu befrei­en und sich wie­der neu zu ent­de­cken:

  • Emmett Tech­nik
  • Egos­cue Metho­de
  • Action Types

Ich ließ mich an der „Body Stress Release Aca­de­my” in Süd­afri­ka aus­bil­den und konn­te seit mei­ner Rück­kehr nach Deutsch­land im Jahr 2009 vie­le Erfah­run­gen mit der Tech­nik in diver­sen nie­der­län­di­schen Pra­xen sam­meln. Im Lau­fe der letz­ten Jah­re ließ ich mich zusätz­lich für die oben genann­ten Tech­ni­ken in Deutsch­land und den Nie­der­lan­den aus­bil­den. Seit dem Jahr 2019 bie­te ich mein gesam­tes Leis­tungs­sp­rek­tum im Gesund­heits­zen­trum Spork an.

Leis­tungs­an­ge­bot

Die Emmett Tech­nik – Auf kür­zes­tem Weg zu mehr Bewe­gungs­frei­heit

  • „Mit der gerings­ten Ein­wir­kung im rich­ti­gen Moment die größt­mög­li­che Wir­kung erzie­len.” (Ross Emmett, Erfin­der der Emmett Tech­ni­que). Ein stei­fer Nacken,  eine ein­ge­schränk­te Schul­ter,  Unsi­cher­heit beim Lau­fen oder Ste­hen… – mit eini­gen weni­gen Grif­fen lässt sich bei sehr vie­len Beschwer­den inner­halb von Minu­ten eine deut­li­che Ver­bes­se­rung oder sogar völ­li­ge Besei­ti­gung der Ein­schrän­kun­gen errei­chen.

 

Die Egos­cue Metho­de – Das Steu­er­rad wie­der selbst in die Hand neh­men

  • „Wohl­be­fin­den bedeu­tet nicht die Abwe­sen­heit von Schmer­zen oder Sym­pto­men, son­dern die Abwe­sen­heit von Ein­schrän­kun­gen“. (Pete Egos­cue). Unser gegen­wär­ti­ger Lebens­stil besteht in der Haupt­sa­che aus Sit­zen und arbeits­be­dingt ein­sei­ti­gen Bewe­gungs­ab­läu­fen. Dies hin­ter­lässt Spu­ren im Bewe­gungs­ap­pa­rat und hat Fehl­hal­tun­gen, Gelenk­be­schwer­den und hart­nä­cki­ge Ver­span­nun­gen zur Fol­ge. Mit einem pass­ge­nau aus­ge­ar­bei­te­ten Übungs­pro­gramm bekommt der Kli­ent ein Werk­zeug mit nach Hau­se, das der Mus­ku­la­tur hilft sein natür­li­ches Gleich­ge­wicht wie­der zu erlan­gen.

Action Types – Was Kör­per­be­we­gung und Per­sön­lich­keit mit­ein­an­der zu tun haben

  • Was dem einen Men­schen als Ent­span­nung dient, treibt einen ande­ren in ein Burn Out. Jeder Mensch hat bevor­zug­te Hand­lungs­stra­te­gi­en. Wie man mit Stress umgeht, wie man am bes­ten und leich­tes­ten lernt, wie man mit ande­ren Men­schen kom­mu­ni­ziert, beim Sport… in jedem Fall bie­tet der Kör­per über die Mus­kel­span­nung Zugang zu der Infor­ma­ti­on wie ein Mensch sei­ne kogni­ti­ven, emo­tio­na­len und moto­ri­schen Fähig­kei­ten ein­setzt. Die­se Fähig­kei­ten las­sen sich durch das Tes­ten des Mus­kel­to­nus „lesen“. Hier­aus ent­steht ein Per­sön­lich­keits­pro­fil das Auf­schluss dar­über gibt, wel­che Unter­stüt­zung ein Mensch braucht um sein Poten­ti­al voll zu ent­wi­ckeln und bes­ser mit Stress und Belas­tung umge­hen zu kön­nen. Wie­der­um bie­tet die Kör­per­be­we­gung den Zugang zu die­ser Infor­ma­ti­on. Auch hier kom­men ein­fa­che aber spe­zi­fi­sche Kör­per­übun­gen zum Ein­satz. Neue­re wis­sen­schaft­li­che Unter­su­chun­gen bele­gen die domi­nie­ren­de Rol­le der Kör­per­be­we­gung in der stän­di­gen Inter­ak­ti­on zwi­schen Kör­per und Geist.

Kon­takt

E‑Mail: koerpertherapiehuber@gmail.com

Mobil: 0151 106 20 500

Gesundheitszentrum LUDGERUSHOF - Logo - white
© Gesund­heits­zen­trum im LUD­GE­RUS­HOF